Der Foundation Award zeichnet einmal im Jahr junge, innovative Schweizer Architekturbüros aus.

Preisträger Foundation Award 2020: TEN

Der Foundation Award ist ein Förderpreis für junge Baukultur. Seit 2010 zeichnet er einmal im Jahr innovative Architekturbüros aus und zwar in den Kategorien: gebautes Projekt, nicht-gebautes Projekt und für den freien Innovationspreis.

Die Einreichefrist für den Foundation Award 2025 wird noch bekannt gegeben..

Gewinner 2024

Nomination Foundation Award 2024, Gebautes Projekt: squadra

Kategorie «Gebautes Projekt»

  • 1. Rang: steigerspielmann 
  • Nomination: Lengen Hajdarevic, ALIAS architects und squadra

Kategorie «Ungebautes Projekt»

  • 1. Rang: Studio Romano Tiedje
  • Nomination: detritus.

Kategorie «Innovation»

  • 1. Rang: Michel Kessler +
  • Nomination: Horkulak Kellner König

WER

TEILNAHMEBERECHTIGTE BÜROS

  • Teilnehmen können Architektinnen und Architekten, die (Mit)inhaber eines Büros sind, dessen Gründung nicht länger als vier Jahre zurückliegt. (Für den Foundation Award 2024 ist das zum Beispiel der 01.01.2020).
  • Der Hauptsitz des Büros muss sich in der Schweiz befinden.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
Gewinner Foundation Award 2023, Gebautes Projekt: Atelier Atlas Architektur GmbH
Preisträger Foundation Award 2023, Gebautes Projekt: Atelier Atlas Architektur GmbH
Preisträger Foundation Award 2021: OEKOFACTA GmbH

WANN

ABGABETERMIN

Die Einreichefrist für den Foundation Award 2025 wird noch bekannt gegeben.

WIE

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  • Die Teilnahmeunterlagen müssen an foundationaward(at)computerworks.ch gesendet werden.
  • Alle Unterlagen müssen in digitaler Form eingereicht werden, vorzugsweise PDF.
  • Texte in deutscher oder englischer Sprache
  • Mit dem Ausfüllen und Einreichen des Teilnahmeformulars akzeptieren die Teilnehmer die Teilnahmebedingungen.
  • Der Entscheid der Jury ist nicht anfechtbar. Mit ihrer Eingabe verpflichten sich die Teilnehmer, den Juryentscheid zu akzeptieren.
  • Gewinner des Foundation Award stimmen der Veröffentlichung ihrer Namen und der eingereichten Projektbeschriebe und Büroprofile in Publikationen des Foundation Award und von ComputerWorks zu. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
  • Es ist den Preisträgern des Foundation Award untersagt, im Zusammenhang mit der Nennung des Foundation Award Werbung für ein Konkurrenzprodukt der ComputerWorks AG zu machen.
Gewinner Foundation Award 2021: Comte/Meuwly
Preisträger Foundation Award 2021: Comte/Meuwly

Die Teilnahmeunterlagen bestehen aus drei Bestandteilen:

1. BÜROPFROFIL

WOFÜR STEHEN SIE EIN?

Das Büroprofil ist eine Beschreibung der Haltung oder der Geschäftsideen der Büroinhaber. Man kann in kurzer Form seine Arbeitsweise charakterisieren, seine Werte darlegen, oder einfach seine Sicht der Dinge ausbreiten. Die Form des Büroprofils ist frei: Ob Geisteshaltung, Zukunftsanalyse, Businessplan, Zeichnung oder Film – all das kann das Büro charakterisieren. Selbstdarstellung ist eine seltene Stärke von Schweizer Architektinnen und Architekten. Hier ist sie gefragt. Max. Umfang 1 A4-Seite.

2. PROJEKTDOKUMENTatION

WIE DOKUMENTIEREN SIE IHRE PROJEKTE?

Das Projekt kann z. B. mit Plänen, Projektbeschrieb, Bildmaterial oder technischen Details dokumentiert werden. Weiter muss das Projekt nicht realisiert sein, möglich sind z. B. auch Abschlussarbeiten. Es können auch mehrere Projekte dokumentiert werden, wenn sie der Anforderung der gewählten Kategorie entsprechen. Max. Umfang 10 A4-Seiten.

3. DOWNLOAD TEILNAHMEFORMULAR

Das Teilnahmeformular muss ausgefüllt werden. Hier kann u.a. die Kategorie gewählt werden, für die sich die Eingabe bewirbt.

KATEGORIEN

GEBAUTES PROJEKT, UNGEBAuTES PROJEKT, INNOVATION

Der Foundation Award wird in drei Kategorien vergeben. Ein Büro gibt mit seiner Eingabe an, für welche Kategorie es sich bewirbt. Ein Büro kann sich auch auf mehrere Kategorien bewerben.

  • Gebautes Projekt
    Das Büro bewirbt sich mit einem Projekt, dessen Realisierung abgeschlossen ist.
  • Ungebautes Projekt
    Das Büro bewirbt sich mit einem Projekt, das nicht realisiert wird oder dessen Umsetzung nicht abgeschlossen ist.
  • Innovationspreis
    Mit diesem Preis wird ein Büro für einen besonders ideenreichen oder zukunftsweisenden Beitrag ausgezeichnet. Der Beitrag kann verschiedene, auch freie Formen aufweisen. Es muss sich nicht um ein Projekt handeln. Denkbar ist etwa die Dokumentation über einen bestimmten Teilaspekt eines Projekts, eine theoretische Abhandlung, Aktionen, Filme o.ä.

auszeichnung

Preise

Die drei Kategorien des Foundation Award sind mit je 5000.– Franken dotiert.

nominierungen

Zusätzlich kann eine nicht vorgegebene Anzahl von Auszeichnungen vergeben werden, sogenannte Nominierungen. Die Nominierungen vergibt die Jury solchen Eingaben, die in ihren Augen eine besondere Erwähnung verdienen. Diese Büros erhalten jeweils 500.– Franken.

JURY

Pascale Belleroni
Prof. dipl. Architektin ETH SIA BSA SWB, Inhaberin Bellorini Architekten AG. Dozentin für Entwurf & Konstruktion in Architektur Hochschule Luzern. Fachkommission Denkmalpflege Kanton Bern. Vorstandsmitglied Schweizerischer Werkbund. 

Philippe Jorisch
MSc. Arch. ETH, Mitinhaber JOM Architekten GmbH. Holcim Student Award. Foundation Award 2016. Präsident SIA-Berufsgruppe Architektur (BGA). Freischaffender Autor, verantwortlicher Delegierter und Moderator des SIA-Masterpreises.

Judit Solt
Dipl. Architektin ETH SIA. Chefredaktorin TEC21. Freie Architekturkritikerin. Engagiert in der Lehre, beratenden Gremien, Fachjurys und Sachverständigenkommissionen.

PREISTRÄGER

in den medien

Eine Auswahl der Medienberichte über den Foundation Award und die Preisträger:

Für start-ups

Förderung für jUNGe UNTERNEHMEn

Die Firma ComputerWorks unterhält neben dem Foundation Award ein Förderprogramm für junge Büros, die nicht älter als vier Jahre sind. Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten unter
www.computerworks.ch/jungarchitekten

ÜBER UNS

Es ist nicht einfach für junge Unternehmerinnen und Unternehmer, im Architekturbereich Fuss zu fassen. Ein junges Büro steht nicht selten unter finanziellem Druck, das Netzwerk befindet sich noch im Aufbau, während Bauvorhaben immer komplexer werden und immer vielfältigere Aspekte zu berücksichtigen sind.

Der Foundation Award ist ein Förderpreis von ComputerWorks, der jungen Architekturbüros dabei helfen will, ihren Platz in der Schweizer Architekturlandschaft einzunehmen. Wir tun das aus der Überzeugung heraus, dass gerade jüngere Architektinnen und Architekten in der Lage sind, innovative Ideen in der Architektur einzubringen. Ihre Nähe zur Ausbildung sorgt für einen zeitgemässen Wissensstand. Ihre Verbundenheit mit der Gegenwart schärft den Blick für die reale Lebenswelt der Menschen. Ihr Alter zwingt sie zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit der Zukunft. Deshalb zeichnet der Foundation Award jährlich drei jüngere Architekturbüros für ihr Wirken aus.